02.01.2018, Wir wünschen ein gutes neues Jahr 2018!

Die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Straßengel wünscht Ihnen einen sicheren und guten Rutsch ins neue Jahr 2018!

Bitte beachten Sie bzgl. Feuerwerkskörpern folgendes:
(Quelle: http://www.siz.cc/bund/aktuelles/5642)

  • Kaufen Sie Feuerwerkskörper nur beim Fachhändler. Lassen Sie sich über den Effekt und die Handhabung der Knallkörper und Raketen beraten. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung und beachten Sie die Sicherheitshinweise. „Basteln" Sie niemals Eigenkreationen!

  • Lagern Sie Raketen und Knallkörper kühl und trocken an einem geeigneten Ort. Bewahren Sie Feuerwerkskörper nicht neben Öfen, Kaminen oder Heizkörpern auf. Für Kinder unerreichbar aufbewahren.

  • Zielen Sie nie auf Menschen, Tiere, Autos oder Gebäude

  • Halten Sie einen Kübel Wasser oder einen Feuerlöscher bereit

  • Zünden Sie Feuerwerkskörper nur im Freien an, nie in geschlossenen Räumen

  • Feuerwerkskörper gehören nicht in die Hände von Kindern. Kinder beaufsichtigen und über die
    Gefahren von Feuerwerkskörpern aufklären

  • Kleine Raketen sollten aus gut verankerten Flaschen, größere nur aus Abschussstäben- oder rohren gezündet werden. Beachten Sie die Windrichtung

  • Feuern Sie Raketen oder Knallkörper niemals aus einem Fenster oder von einem Balkon ab

  • Entfernen Sie die Schutzkappe erst kurz vor dem Zünden

  • Immer nur einen Feuerwerkskörper anzünden (Vorsicht: Funkenflug)

  • Halten Sie nach dem Anzünden genügend Sicherheitsabstand zu den Feuerwerkskörpern. Gilt auch für Zuseher

  • Halten Sie Abstand zu Blindgängern und versuchen Sie nicht, diese nochmals zu zünden

  • Wartefrist für nichtgezündete Feuerwerkskörper einhalten und danach mit Wasser übergießen

  • Bei Brandverletzungen sofort mit kaltem Wasser oder Schnee kühlen! Notfalls sofort einen Arzt verständigen oder aufsuchen

  • Verwenden Sie Feuerwerkskörper nie leichtsinnig, fahrlässig oder alkoholisiert. Bewahren Sie einen kühlen Kopf

  • Halten Sie genügend Abstand zu:
     - Gebäuden, Strom- und Telefonleitungen, Bäumen und Feldern
     - Betriebsanlagen, Tankstellen, Lager
     - Krankenhäuser, Alters- und Pflegeheime, Tierheime
     - Menschenmengen

 

Im Ernstfall wählen Sie bitte die Notrufnummern:
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung


Bild (see-villa/Graz)