24.08.2020, Entstehungsbrand bei einem ÖBB Güterzug

Einsatzgrund: Entstehungsbrand bei Güterzug
Einsatzort: 8111 Gratwein-Straßengel, L302
Alarmzeit: 11:31
Alarmstichwort: B01-Brandverdacht

 

Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Straßengel, Entstehungsbrand bei einem Güterzug auf der Südbahnstrecke in Fahrtrichtung Spielfeld, so lautete der Einsatzbefehl, welcher von der Landesleitzentrale Steiermark übermittelt wurde.

 

Vier Fahrzeuge (KDT, TLFA 4000, RLFA 2000, MTFA) rückten unter der Leitung von Hauptbrandmeister Roman Hussnigg-Peukert, zur Einsatzstelle aus. Dort angekommen fand der Einsatzleiter einen ÖBB Güterzug vor, welcher vom Lockführer zum Stillstand gebracht wurde.

 

Kurze Zeit später draf auch der ÖBB Einsatzleiter vom Hbf. Graz am Einsatzort ein. Dieser regelte die ÖBB internen Angelegenheiten und erdete die Hochspannungsleitung, damit die Feuerwehr auch die Gleise betreten durfte.



In der Zwischenzeit wurde von der Feuerwehr eine Verkehrsregelung auf der Landesstraße zwischen Graz und Judendorf-Straßengel eingerichtet.



Mittels einer Wärmebildkamera wurde der vermutliche Brand lokalisiert. Es handelte sich um überhitzte Bremsen von einem Güterwagon. Die Bremsen wurden mittels einer HD-Löschleitung abgekühlt.

Nachdem die Bremsen ausreichend gekühlt waren, setzte sich der Güterzug Richtung Hauptbahnhof Graz, zur weiteren Inspektion in Bewegung.

Der Einsatz konnte nach 1 Stunde beendet werden.